Münchener Verein Versicherungsgruppe

13 häufige Versicherungs-Irrtümer

„Keine Sorge, die Versicherung macht das“ – oft haben Kunden mit dieser Einstellung den richtigen Riecher. Allerdings kommt es dabei hin und wieder zu Irrtümern. Doch um welche handelt es sich dabei? Um das herauszufinden, haben wir bei den Versicherungsvermittlern Deutschlands nachgefragt. 

Häufige Versicherungs-Irrtümer

Insgesamt teilten uns 127 Vermittler bei einer Facebook-Umfrage mit, welche Irrtümer sie bislang am häufigsten aufklären mussten (mit Mehrfachnennungen). Die „häufigen Missverständnisse“ sind dabei alle, die 30 oder mehr Vermittler angaben. 

Haftpflichtversicherung zahlt Neupreis

Der häufigste Irrtum, dem Kunden hinsichtlich ihrer Versicherung erliegen, ist der nach dem Versicherungsschutz ihrer Haftpflichtversicherung. Mit einer Verbreitung von 66 Prozent in der Bevölkerung ist die Haftpflichtversicherung die beliebteste Absicherung in Deutschland. Allerdings bietet sie zugleich viel Raum für Fehler. 78 Vermittler gaben an, bereits einmal mit dem Irrtum, die Haftpflicht zahle den Neupreis, aufgeräumt haben zu müssen.

Meine Kollegin zahlt weniger

Ebenfalls beliebt: Vergleiche mit dem Versicherungsbetrag der Kollegen, wenn es zum Beispiel um die Wohngebäude- oder Kfz-Versicherung geht. Mit der Bitte an den Vermittler, doch noch einmal zu prüfen, woran das liegt. 66 der befragten Vermittler haben das bereits erlebt. Eine mögliche Lösung: Kunden über die unterschiedlichen Parameter aufklären, die für höhere oder niedrigere Preise bei den entsprechenden Versicherungen sorgen.

Warum wird der Beitrag teurer? 

„Ich hatte doch noch nie einen Schaden, warum wird die Versicherung teurer?“, fragten die Kunden bei 49 der Vermittler nach. Dem Statistischen Bundesamt zufolge haben Privathaushalte im Jahr 2019 im Schnitt 1.500 Euro für Versicherungen ausgegeben. Zehn Jahre zuvor waren es noch 1.020 Euro.

Mäßig häufige Versicherungs-Irrtümer

Zu den mäßig häufigen Missverständnissen gehören hier alle, zu denen sich zwischen zehn und 30 Vermittler gemeldet haben. Mit dabei: Die Krankenkasse zahlt im Ausland alles. Die gesetzlichen Kassen springen hier nur limitiert ein, was eine Reisekrankenversicherung umso wichtiger macht. Ein medizinischer Rücktransport kann Tausende Euro kosten – auf denen der Kunde ohne richtige Absicherung sitzen bleibt.

Eigene Haftpflicht zahlt für Kinder

21 Vermittler gaben an, diesen Irrtum häufiger zu erleben. Das Problem dabei: Die Haftpflicht zahlt oftmals nicht, wenn der Verursacher eines Schadens laut Gesetz nicht für sein Handeln verantwortlich ist. Kinder unter sieben Jahre fallen in diese Kategorie. Beim Münchener Verein hätten die Kunden allerdings Recht: Hier sind minderjährige Kinder in der Haftpflichtversicherung im Familientarif mitversichert. Und das in allen drei Tarifstufen Kompakt, Komfort und Optimal der Haftpflichtversicherung.

Der Altvertrag

Genauso viele Vermittler gaben den Irrtum „Alte Verträge sind besser als neue“ an. Das ist nicht immer korrekt. Neuere Verträge können mitunter mehr Leistungen einschließen als alte. Für Kunden ist es wichtig, sich hier ausführlich beraten zu lassen, den Altvertrag zu prüfen und gegebenenfalls einen besseren zu suchen. 

LW ist bei Hausrat dabei

Bei Gebäude müssen keine Leitungswasserschäden versichert werden, die sind immerhin schon bei der Hausratversicherung dabei. So der Irrglaube vonseiten der Kunden, den 18 Vermittler häufiger erleben. Auch hier kommt es auf den Einzelfall an. Wieder macht der Münchener Verein aus dem Irrtum eine Wahrheit: So sind Schäden durch Rohrbruch und Leitungswasser in der Hausratversicherung abgesichert.

Berufsunfähigkeit ist automatisch auch Dienstunfähigkeit und umgekehrt

Zehn Vermittler gaben an, häufiger mit diesem Irrtum konfrontiert zu sein. Bei der Beratung von Beamten kann eine frühe Aufklärung über die Unterschiede derlei Missverständnisse vermeiden.

Ich bin gesund

Besonders spannend: Zwölf Vermittler gaben an, dass sich Kunden schon selbst irrtümlich als gesund beschrieben. Problematisch ist das spätestens dann, wenn sie Gesundheitsfragen falsch beantworten oder erst bei deren Beantwortung feststellen, dass sie doch nicht so gesund sind wie gedacht. 

Weniger häufige Versicherungs-Irrtümer

Als weniger häufige Missverständnisse gelten in diesem Zusammenhang alle, die von weniger als zehn Vermittlern genannt sind. 

Hausratversicherung entschädigt bei Überschwemmung nach Gewitter

Welch gravierende Auswirkungen dieser Irrtum haben kann, zeigten die Überschwemmungen im Westen Deutschlands im Sommer 2021. Kunden müssen darum genau darüber Bescheid wissen, in welchen Fällen sich eine zusätzliche Elementarschadenversicherung lohnt. Andernfalls bleiben sie auf Schäden sitzen, die in besonderen Fällen ihre Existenz gefährden.

Die Kaskoversicherung versichert jeden Crash

In manchen Fällen ist den Kunden womöglich die Unterscheidung zwischen Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung nicht klar. Wenn sie selbst einen Unfall verursachen, sind sie zum Beispiel mit der Teilkaskoversicherung nicht ausreichend abgesichert.

Unfallversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung sind identisch

Und zuletzt gaben vier Vermittler an, öfters über den Unterschied zwischen Unfallversicherung und der Berufsunfähigkeitsversicherung aufklären zu müssen. Wer früh in der Beratung anspricht, dass sich zum Beispiel die Auslöser grundlegend voneinander unterscheiden, kann einen solchen Irrtum vermeiden.

Titelbild: ©Davide Angelini/stock.adobe.com

Avatar
Lars-Eric Nievelstein
Hat Kunstgeschichte, Sprache, Kultur und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Auch interessant

Über uns

Skoro
Joachim Rahn
Waldemar Bliss
Ulrich Schubert
Tim Kienecker
Peter Teichmann
Michael Krüger
Hendrik Mohr
Heiko Senff
Daniel Schäfer
Cornelia Puls

Kontakt

Münchener Verein Versicherungsgruppe

Pettenkoferstrasse 19
80336 München

+49 89 5152 2340
info@muenchener-verein.de

Don't Miss