Münchener Verein Versicherungsgruppe

KlinikGesund: Rundum versorgt im Krankenhaus

Im Jahr 2019 brachten 19,8 Millionen Menschen einen vollstationären Krankenhausaufenthalt hinter sich. Im Schnitt lagen sie 7,2 Tage lang in ihrem Krankenzimmer, berichtete das Statistische Bundesamt (Destatis). Ein Unfall oder eine überraschende Diagnose – schon kann ein Aufenthalt im Krankenhaus folgen. Für eine schnelle Genesung sind viel Bettruhe und die bestmögliche ärztliche Behandlung notwendig. Für rein gesetzlich Versicherte bedeutet das: Wenn sie bessere Leistungen wollen, müssen sie draufzahlen. Der neue KlinikGesund-Tarif des Münchener Vereins ist eine Lösung.

Alles für die Genesung

Um die eigene Gesundung voranzutreiben, haben alle Krankenhauspatienten die Möglichkeit, Wahlleistungen zu kaufen. Diese gehören für gewöhnlich zu einer der drei Kategorien: Unterkunft, ärztliche Wahlleistungen und medizinische Wahlleistungen. Zum Beispiel können sie sich für die Behandlung durch den Chefarzt entscheiden oder für ein Doppel- oder Einzelzimmer. Diese Wahlleistungen können bestimmte Risiken abwenden. So zählt Krankenhaus.de einige Probleme auf, von denen sich Patienten häufiger beim Aufenthalt im Mehrbettzimmer belästigt fühlen. Was, wenn die Bettnachbarn nachts laut schnarchen oder häufig auf die Toilette müssen? Oder wenn ein besonders aufdringlicher Patient ständig das Gespräch sucht? Was können Patienten tun, wenn ihre Zimmergenossen unangenehmen Besuch bekommen? Sollten multiple Störungen einen gesunden Schlaf verhindern, kann das im schlimmsten Fall negative Auswirkungen auf den Genesungsprozess haben.

Kostenfalle Wahlleistungen

Die bereits erwähnten Wahlleistungen schaffen zwar Abhilfe, kosten jedoch stets entsprechend Geld. Laut der Verbraucherzentrale können sogar Kostenfallen entstehen. Zum Beispiel dann, wenn sich ein Patient für eine wahlärztliche Leistung entscheidet, im Voraus jedoch nicht klar ist, woher der entsprechende Wahl- oder Chefarzt kommt – oder wie viele Chefärzte an seiner Behandlung beteiligt sein werden. Die Vereinbarung über wahlärztliche Leistungen gilt für alle an der Behandlung beteiligten Ärzte, zusätzlich der von diesen Ärzten beauftragten weiteren Ärzte sowie die Inanspruchnahme von ärztlich geleiteten Einrichtungen, etwa Labors.

Das kann KlinikGesund

Eine private Zusatzversicherung deckt derlei Wahlleistungen mit ab. Die neue Krankenhauszusatzversicherung KlinikGesund kann mit ihren Tarifen Premium und Komfort aufkommende Kostenrisiken für Wahlleistungen im stationären Bereich absichern. „Beste Zimmer, beste Ärzte und beste Versorgung: KlinikGesund-Versicherte sind die Stars im Krankenhaus und werden mithilfe einer Top-Versorgung gelassener wieder gesund“, sagt Dr. Rainer Reitzler, CEO der Münchener Verein Versicherungsgruppe, in einer Pressemeldung dazu.

In beiden Tarifen – Premium und Komfort – können Kunden zwischen den Beitragsvarianten „Super-Günstig“ oder „Anspar-Variante“ wählen. Erstere richtet sich tendenziell eher an jüngere preisbewusste Personen. In dieser Ausführung sind keine Altersrückstellungen kalkuliert, der Beitrag erhöht sich dementsprechend in vordefinierten Altersschritten. In der „Anspar-Variante“ ist es anders, hier fließt ein Teil der Beiträge in die Alterungsrückstellungen. Wer in der „Super-Günstig“-Variante einsteigt, kann später jederzeit ohne erneute Gesundheitsprüfung und bei gleichem Leistungsumfang in die „Anspar-Variante“ wechseln.

Die Tarife im Detail

Doch was steckt konkret in den neuen Tarifen? Zum Beispiel bieten sie alle Wahlleistungen für eine privatärztliche Behandlung sowie die Übernahme stationärer psychotherapeutischer Behandlung unabhängig von den Behandlungstagen und ein attraktives Krankentagegeld. In der Komfort-Variante sind es bis zu 80 Euro täglich, im Premium-Tarif 100 Euro. Weiterhin beinhalten die KlinikGesund-Tarife Komfort-Leistungen wie die Kosten für verbesserte Verpflegung sowie Internet-, Telefon- und Fernsehanschluss. Wer sich für den Premium-Tarif entscheidet, profitiert von Kostenerstattung für die Unterbringung im Einzel- oder Zweibettzimmer.

KlinikGesund und Gesundheitsservices

Abschließend umfassen die neuen Tarife auch kostenfreie Gesundheitsservices. Mit dabei: Ein Klinik-Such-Service, Case-Management bei diversen schweren Erkrankungen sowie ein Zweit-Meinungs-Service. „Unsere Versicherten können mit der MV RechnungsApp ihre Rechnungen, Rezepte und Verordnungen ohne viel Aufwand online einreichen“, erklärt Dr. Reitzler dazu. „Der Abschluss ist online mit wenigen Gesundheitsfragen ohne Unterschrift bei Annahmefähigkeit möglich. Mit KlinikGesund bieten wir Maklern ein top KV-Zusatzprodukt, das im Markt seinesgleichen sucht.“

Titelbild: © Davide Angelini / stock.adobe.com

Lars-Eric Nievelstein
Lars-Eric Nievelstein
Hat Kunstgeschichte, Sprache, Kultur und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Auch interessant

Über uns

Skoro
Joachim Rahn
Olga Simes
Waldemar Bliss
Ulrich Schubert
Tim Kienecker
Peter Teichmann
Michael Krüger
Hendrik Mohr
Heiko Senff
Daniel Schäfer

Kontakt

Münchener Verein Versicherungsgruppe

Pettenkoferstrasse 19
80336 München

+49 89 5152 2340
info@muenchener-verein.de

Don't Miss

JungmaklerAward 2022