Münchener Verein Versicherungsgruppe

Ask the Cap: Was kommt 2022 auf uns zu?

Über was spricht die Branche? Welche Trends sind aktuell, welche schon out? Wir fragen nach bei einem, der selbst gerne Trends setzt: Dem Versicherungsmakler mit Cap, Patrick Hamacher. Zu Beginn des Jahres fragen wir ihn, worauf er sich und worauf sich die Branche einstellt.

Redaktion: Welche prägnanten Veränderungen hast Du im Jahr 2022 auf dem Schirm?

Patrick Hamacher: Die Jahresarbeitsentgeltgrenze ist im Vergleich zum Vorjahr gleichgeblieben, ebenso die Beitragsbemessungsgrenze (BBG) zur gesetzlichen Krankenversicherung. Die BBG in der Rentenversicherung ist sogar etwas gesunken und die Beiträge zur Rürup-Rente werden mit 94 Prozent steuerlich abzugsfähig. Das klingt jetzt alles nicht nach großen Veränderungen.

Der Beitragszuschlag für Kinderlose in der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung steigt um 0.1 Prozent, PKV-Versicherte bekommen einen temporären Zuschlag in der privaten Pflegepflichtversicherung – dieser gilt nur bis zum 31.12.2022. Prägnant kann man diese Änderungen nicht bezeichnen, wenngleich auch eine Debatte über die Gerechtigkeit zum „Corona-Zuschlag“ in der PKV kurz entbrannte.

Über die Einführung der Aktienrente – sie wird mit Sicherheit als „Lindner-Rente“ (in Anlehnung an den amtierenden Wirtschaftsminister, vergleiche Riester-, Rürup-Rente oder Pflege-Bahr) in die Geschichtsbücher eingehen – als Teil der gesetzlichen Altersvorsorge und der Rentenversicherungspflicht für alle neuen Selbständigen kann man zum aktuellen Zeitpunkt nur spekulieren.

Ich hoffe jedoch, dass nicht „mit der heißen Nadel“ gestrickt wird und zudem auch wirkliche Experten mit praktischem Wissen zu Rate gezogen werden.

Redaktion: Gibt es ein Thema, auf das Du besonderen Fokus legen wirst?

Patrick Hamacher: Einen besonderen Fokus werde ich, wie auch in den vergangenen Jahren, auf meine Prozesse im Unternehmen legen. Mehr Automatisierung durch bessere Verknüpfungen, um mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Maklervertrieb zu haben: Meine Kunden.

Redaktion: Wie und wo denkst Du, werden 2022 Branchenevents stattfinden?

Patrick Hamacher: Auch 2022 wird es vorerst online und digital bleiben. Sobald jedoch Lockerungen da sind und Präsenzveranstaltungen im größeren Rahmen möglich, werden diese auch wieder kommen.

Wir haben es ja in 2021 gesehen, als in den Sommermonaten die Öffnungen da waren, dass die persönlichen Veranstaltungen nachgefragt waren.

So schön und bequem online auch ist, sind die Gespräche am Rande von Messen und Veranstaltungen durch nichts zu ersetzen. Gleichzeitig glaube ich jedoch auch, dass die vor Ort Veranstaltungen hybrid sein werden. Also mit Teilnehmern im live Publikum und gleichzeitig auch Teilnehmern über das Internet.

Redaktion: Worauf freust Du dich im kommenden Jahr besonders?

Patrick Hamacher: Es gibt viele Veranstaltungen, wie beispielsweise diverse Messen und Expertenkongresse. Dann gibt es noch einige Projekte (über die ich aktuell noch nicht sprechen darf) und auch Jubiläen. Nicht nur die 100 Jahre Münchener Verein, sondern auch ich selbst werde einen runden Geburtstag feiern. Ein einzelnes Ereignis daraus besonders hervorzuheben würde den anderen nicht gerecht werden. Darum sage ich:

Ich freue mich auf 365 abwechslungsreiche Tage im Jahr 2022 mit vielen positiven Überraschungen.

Redaktion: Worin siehst Du eine Herausforderung für die Branche im kommenden Jahr?

Patrick Hamacher: Bei meiner Antwort auf Frage eins nicht mit aufgeführt, aber mit Sicherheit eine der größten Änderungen ab dem Jahr 2022 ist die Höchstrechnungszinssenkung auf 0,25 Prozent.

Im Niedrigzinsumfeld agieren und bestmögliche Produkte anbieten zu können, ist die Herausforderung der sich die Versicherer stellen müssen.

Redaktion: Hast Du Jahresvorsätze?

Patrick Hamacher: Gesund bleiben.

Titelbild: © Patrick Hamacher

Stephanie Gasteiger
Stephanie Gasteiger
Mitglied der NewFinance-Redaktion mit beruflichem Hintergrund in der PR und Wurzeln am Chiemseeufer. Ist ganz nach Friedrich Nietzsche davon überzeugt, dass die Glücklichen neugierig sind. Und ebenso umgekehrt.

Auch interessant

Über uns

Joachim Rahn
Olga Simes
Waldemar Bliss
Klaudia Skoro
Ulrich Schubert
Tim Paulus
Tim Kienecker
Peter Teichmann
Michael Krüger
Hendrik Mohr
Heiko Senff
Daniel Schäfer

Kontakt

Münchener Verein Versicherungsgruppe

Pettenkoferstrasse 19
80336 München

+49 89 5152 2340
info@muenchener-verein.de

Don't Miss

JungmaklerAward 2022