Münchener Verein Versicherungsgruppe

Peter Umkehr: „Wir tragen Verantwortung für unsere Zielgruppe“

„Die Menschen im Unternehmen machen es zu dem, was es ist, stellt Joachim Rahn, Leiter Maklervertrieb, klar. Doch wer genau steckt hinter dem Münchener Verein? Wir stellen monatlich ein „Vereinsmitglied“ vor. Diesmal: Peter Umkehr, Vorstandsbevollmächtigter für den Geschäftsbereich Handwerk beim Münchener Verein.

Redaktion: Herr Umkehr, was sind Ihre Aufgaben im Münchener Verein?

Peter Umkehr: Als Vorstandsbevollmächtigter für den Geschäftsbereich Handwerk bin ich seit Juli 2007 tätig. Nach meiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann 1973 und Versicherungsfachwirt 1992 habe ich viele Positionen in unserem Münchener Verein wahrnehmen dürfen, vom Maklerbetreuer bis hin zum Landesorganisationsdirektor. Meinen Traumjob habe ich jedoch in meiner jetzigen Funktion.

Meine Aufgaben umfassen die Betreuung der verschiedenen Handwerksorganisationen, wie beispielsweise Handwerkskammern, unsere handwerklichen Versorgungswerke, sowie Landes- und Fachverbände verschiedener Handwerksgewerke. Bei Letzteren habe ich auch bei der Einrichtung der betrieblicher Altersvorsorge mitgewirkt.    

Redaktion: Wieso arbeiten Sie in der Versicherungsbranche?

Peter Umkehr: Als Sohn eines Schreiners wollte ich eigentlich immer Handwerker werden, es ist jedoch anders gekommen und ich bin „Mundwerker“ geworden. Sehr schnell, vor allem dann im Außendienst, ist mir bewusst geworden, wie wichtig unser Beruf für die Absicherung der Betriebe und deren Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Familien ist.

Redaktion: Seit wann sind Sie im Münchener Verein? Und warum haben Sie sich für den Versicherer entschieden?

Peter Umkehr: Seit meiner Lehre, die ich im September 1973 in der Bezirksdirektion des Münchener Vereins in Würzburg begonnen habe. Für den Münchener Verein habe ich mich damals aufgrund eines sehr informativen Gespräches mit dem damaligen Chef entschieden. Ausschlaggebend war auch, dass der Münchener Verein ein berufsständischer Versicherer für das Handwerk war und ist. Bis heute habe ich meine Entscheidung nie bereut.

Redaktion: Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit am meisten?

Peter Umkehr: In erster Linie sind es die Gespräche mit den Menschen, die Verantwortung in der Beratung und die Zusammenarbeit mit dem gesamten Team. Wichtige Faktoren sind auch die Planung und Durchführung von Konzepten sowie die Unterstützung der Außen- und Innendienstpartner.

Redaktion: Wo sehen Sie sich und den Münchener Verein in zehn Jahren?

Peter Umkehr: Für mich ist das einfach zu erklären, da ich im Sommer 2022 nach fast 50 Jahre Tätigkeit in der Versicherungsbranche und beim Münchener Verein in „Rente“ gehe.

Unseren Münchener Verein sehe ich in zehn Jahren weiterhin als einen kompetenten, zuverlässigen und erfolgreichen Versicherer im Versicherungsmarkt. Ich gehe davon aus, dass unsere Kernzielgruppe nach wie vor das Handwerk sein wird.

Mithilfe unserer zielorientierten Führungsmannschaft, einer leistungsstarken Produktpalette und einer super Truppe im Innen- und Außendienst wird der Münchener Verein das bleiben, was er ist: Die beste Adresse im Herzen von München für Versicherung und Vorsorge.

Redaktion: Was war Ihre skurrilste Erfahrung während Ihrer bisherigen Tätigkeit?

Peter Umkehr: Da könnte ich sehr viele Anekdoten erzählen. Aber eine Geschichte möchte ich herausgreifen: Ich bin nebenbei auch als Prüfer für das Berufsbildungswerk der deutschen Versicherungswirtschaft tätig und durfte seit 1992 vielen die Prüfung zum „Versicherungsfachmann/frau“ abnehmen. Einmal hat ein Teilnehmer, der die Prüfung nicht bestanden hat, alles Mögliche versucht, an seine Urkunde zu kommen, mit Bestechungsversuchen bis hin zur Androhung von Gewalt. Die Sache ging glücklicherweise nach intensiven Gesprächen dann doch gut aus. Nach einem Jahr hat er die Prüfung bei mir wiederholt und hat bestanden.

Titelbild: © Peter Umkehr/Münchener Verein

Stephanie Gasteiger
Stephanie Gasteiger
Mitglied der NewFinance-Redaktion mit beruflichem Hintergrund in der PR und Wurzeln am Chiemseeufer. Ist ganz nach Friedrich Nietzsche davon überzeugt, dass die Glücklichen neugierig sind. Und ebenso umgekehrt.

Auch interessant

Über uns

Skoro
Joachim Rahn
Olga Simes
Waldemar Bliss
Ulrich Schubert
Tim Kienecker
Peter Teichmann
Michael Krüger
Hendrik Mohr
Heiko Senff
Daniel Schäfer

Kontakt

Münchener Verein Versicherungsgruppe

Pettenkoferstrasse 19
80336 München

+49 89 5152 2340
info@muenchener-verein.de

Don't Miss

JungmaklerAward 2022