Münchener Verein Versicherungsgruppe

Jungmakler Award

Über was spricht die Branche? Welche Trends sind aktuell, welche schon out? Wir fragen nach bei einem, der selbst gerne Trends setzt: Dem Versicherungsmakler mit Cap, Patrick Hamacher. Obwohl er nie Teilnehmer des Jungmakler Awards war, ist er mit dem Nachwuchspreis bestens vertraut. Im Interview fragen wir ihn nach seiner Einschätzung, warum sich eine Teilnahme definitiv lohnt.

Redaktion: Patrick, Du selbst hast nie am Jungmakler Award teilgenommen. Dabei gibt es in Deinem Umfeld durchaus einige Berührungspunkte. Warum nicht?

Patrick Hamacher: Als ich erstmalig vom Jungmakler Award erfuhr, hatte ich gerade einmal zwei Monate das Maklerbüro meines Vaters übernommen. Damals klang das schon sehr interessant, jedoch wusste ich zu der Zeit noch überhaupt nicht, was ich bei dem Award „verloren“ hätte. 2017 begleitete ich Bastian Kunkel zur DKM und konnte mir danach mehr vorstellen, was diese Auszeichnung mit sich bringen kann. Im darauffolgenden Jahr hätte ich mit dem Geschäftsmodell der Kundenakquise über Podcast durchaus teilnehmen können, rechnete mir aber keine Gewinnchancen aus, da dieses Modell dem Vorjahressieger sehr ähnlich war. Darum wollte ich noch ein Jahr warten. Und dann war ich plötzlich als Botschafter für den Award tätig und lief außer Konkurrenz.

Redaktion: Wenn auch nur aus der zweiten Reihe, hast Du den Award oft sehr nah mitverfolgt. Was liefert Deiner Meinung nach den größten Mehrwert? Warum hältst Du es für eine tolle Auszeichnung?

Patrick Hamacher: Wenn man an einem Wettkampf teilnimmt, möchte man natürlich auch am Ende auf das Siegertreppchen.

Aus den Jahren, die ich nun eng den Award begleiten durfte, weiß ich, dass der Weg dorthin bereits mehr als ein Gewinn ist.

Das ist der Austausch mit den anderen Teilnehmenden, das sind die Coachings und natürlich auch die hilfreichen Tipps der Jury. Ich habe das Ganze Umfeld niemals als ein Gegeneinander, sondern vielmehr als ein Miteinander wahrgenommen. Man spricht offen, redet dabei auch Tacheles und geht stets wertschätzend miteinander um. Teilweise sind dadurch schon Kooperationen und sogar Freundschaften entstanden. Dass man als Gewinner am Ende noch auf das Cover der AssCompact kommt, ist dann natürlich dennoch die Kirsche auf der Sahne.

Redaktion: Hast Du Dir selbst je die Frage gestellt, ob sich eine Teilnahme nicht vielleicht doch lohnt? Welche Punkte sollten potentielle Kandidaten durchgehen, bevor sie sich für oder gegen eine Teilnahme entscheiden?

Patrick Hamacher: Inzwischen bin ich zu alt. Aber lohnen würde es sich definitiv. Vielleicht gibt’s ja einmal ein Mittelaltmakler Award für 40- bis 50-Jährige. Da würde ich sofort ein Bewerbungsvideo abschicken.

Es gibt keine Punkte, die jemand durchgehen sollte, um abzuwägen, ob eine Teilnahme sinnhaft ist. Sie ist es nämlich definitiv.

Wenn jemand sich jedoch nicht weiterentwickeln möchte, keine Kontakte zu hochkarätigen Entscheidern aus unserer Branche knüpfen möchte und den Austausch auf Augenhöhe mit anderen scheut, könnte unter anderem fehl am Platz sein. Allen anderen sei gesagt:

Nehmt teil, Ihr werdet es nicht bereuen.

Redaktion: Welche der Kandidaten sind dir aus den vergangenen Jahren besonders in Erinnerung geblieben? Und warum?

Patrick Hamacher: Alle! Warum? Weil jede und jeder auf eine eigene Art ihr beziehungsweise sein Ding durchzieht, alle Teilnehmenden mit Leidenschaft unserer Branche etwas Gutes tun und alle – so unterschiedliche Geschäftsmodelle sie auch haben – an einem Tisch sitzend, wahnsinnig gut harmonieren.

Redaktion: Was denkst Du, wird man Dich vielleicht mal als Coach oder Jurymitglied des Awards erleben? Was wäre Dein Nummer eins Tipp?

Patrick Hamacher: Ob ich in diesen erlauchten Kreis jemals aufsteige und mir diese Ehre zuteilwird, wage ich nicht zu mutmaßen. Mein #1 Tipp wäre auf jeden Fall für alle Teilnehmenden: Nehmt Euch viele Zettel und Stifte mit oder ladet das Notizpad auf. Auf der Reise zum Award werdet Ihr mehr Unternehmertipps bekommen, als die letzten fünf Jahre zusammen nicht.

Titelbild: © Patrick Hamacher

Sie haben einen Fehler gefunden? Unsere Redaktion freut sich über einen Hinweis.

NewFinance Redaktion
NewFinance Redaktionhttps://www.newfinance.de
Hier bloggt die Redaktion der NewFinance zu allgemeinen und speziellen Themen rund um die Beratung in Sachen Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch zu Unternehmensthemen der Münchener Vereins. Wir wünschen eine spannende und unterhaltende Lektüre!

Auch interessant

Über uns

Joachim Rahn
Olga Simes
Waldemar Bliss
Klaudia Skoro
Ulrich Schubert
Tim Kienecker
Peter Teichmann
Michael Krüger
Hendrik Mohr
Heiko Senff
Karoline Mielken
Ali Gürcali
Lea Raus

Kontakt

Münchener Verein Versicherungsgruppe

Pettenkoferstrasse 19
80336 München

+49 89 5152 2340
info@muenchener-verein.de

Mein Vereinsheim

Don't Miss

Jungmakler Award 2024