Münchener Verein Versicherungsgruppe

Auf ein Wort mit … Tobias Breu

Die Versicherungswirtschaft lebt von ihrem Netzwerk. Ellbogenmentalität war gestern. Eine Hand wäscht die andere nicht nur, Vermittler strecken sie sich helfend entgegen. Das Ziel: das Beste für den Kunden und die Branche. In dieser Reihe fragen wir bei Protagonisten aus eben jener nach aktuellen Trends, Tipps, Hilfestellungen und Prognosen. Diesmal dabei: Tobias Breu.

Redaktion: Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum Jungmakler Award! Was nimmst Du aus dem Format mit?

Tobias Breu: Vielen Dank! Unfassbar viel. Es war die beste Entscheidung hier mitzumachen und kann es jedem nur Raten: Traut euch! Das Wissen, der Austausch, die Vernetzung ist ein immenser Hebel für eure Weiterentwicklung. 

Redaktion: Dein Unternehmen ist mit seinem Team unter anderem auf die Beratung von Einwanderern aus Rumänien spezialisiert. Wie kam es zu dieser Zielgruppe? Und warum ist sie so wertvoll?

Tobias Breu: Ganz einfach gesagt durch Zufall über das Fußballspielen und einer KFZ Versicherung! Dann ging die Empfehlungskette schon los. Warum diese so wertvoll ist, kann ich nicht kurz erklären, aber ich versuche es mal:

Unser Unternehmen hat sich auf die Beratung von Einwanderern aus Rumänien spezialisiert, da wir eine wachsende Nachfrage in diesem Bereich festgestellt haben. In den letzten Jahren haben wir eine steigende Anzahl von rumänischen Einwanderern in unserem Land beobachtet, die Unterstützung bei der Integration und Anpassung an ihre neue Umgebung benötigen. 

Wir haben erkannt, dass diese Gruppe oft mit spezifischen Herausforderungen konfrontiert ist, wie zum Beispiel Sprachbarrieren, kulturelle Unterschiede und das Navigieren durch komplexe bürokratische Prozesse.

Daher haben wir uns entschieden, unsere Expertise und Ressourcen zu nutzen, um diesen Menschen zu helfen und ihnen den Übergang zu erleichtern.

Diese Zielgruppe ist für uns wertvoll, weil sie eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft spielt. Einwanderer tragen zur kulturellen Vielfalt und zum wirtschaftlichen Wachstum bei und sind oft hoch motiviert, sich zu integrieren und einen positiven Beitrag zu leisten. Indem wir ihnen helfen, ihre Herausforderungen zu bewältigen und ihre Ziele zu erreichen, tragen wir nicht nur zu ihrem persönlichen Erfolg bei, sondern auch zur Stärkung unserer Gemeinschaft insgesamt. 

Darüber hinaus bietet die Arbeit mit dieser Zielgruppe auch eine wertvolle Gelegenheit für unser Team, seine interkulturellen Kompetenzen zu erweitern und ein tieferes Verständnis für die rumänische Kultur und Gesellschaft zu entwickeln. Dies hilft uns, unsere Dienstleistungen kontinuierlich zu verbessern und besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen.

Viele rumänische Einwanderer sind hochqualifizierte Fachkräfte, darunter Ärzte, Krankenpfleger, IT-ler und Unternehmer, die einen enormen Beitrag zu unserer Wirtschaft und Gesellschaft leisten. Sie bringen wertvolle Fähigkeiten, Erfahrungen und Perspektiven mit, die unsere Arbeitswelt bereichern und innovativ gestalten.

Unternehmen, die rumänische Mitarbeiter beschäftigen, profitieren von ihrer Fachkompetenz und ihrem Engagement. Gleichzeitig stehen sie jedoch oft vor Herausforderungen, wenn es darum geht, diese Mitarbeiter effektiv zu integrieren und zu unterstützen, aber auch zu halten. Hier kommen wir ins Spiel: Wir bieten Beratung und Unterstützung, um diese Prozesse zu erleichtern und sicherzustellen, dass sowohl die Mitarbeiter als auch das Unternehmen erfolgreich sind.

Darüber hinaus arbeiten wir auch mit rumänischen Unternehmern zusammen, die ihre Geschäfte in unserem Land aufbauen und erweitern möchten. Wir helfen ihnen, die lokalen Marktbedingungen zu verstehen, Geschäftsstrategien zu entwickeln und die notwendigen rechtlichen und bürokratischen Schritte zu navigieren.

Insgesamt betrachten wir die Arbeit mit rumänischen Einwanderern, ob sie nun Angestellte oder Unternehmer sind, als eine wertvolle Gelegenheit, unsere Wirtschaft und Gesellschaft zu stärken und zu bereichern. Ihre Erfolge sind unsere Erfolge, und wir sind stolz darauf, sie auf ihrem Weg zu unterstützen.

Redaktion: Ein weiteres Eurer Spezialgebiete sind Lösungen für Handwerksbetriebe. Worauf legt Ihr in der BU-Beratung besonderen Wert? Was sind Themen, die Handwerksbetriebe hier aktuell besonders beschäftigen? 

Tobias Breu: In der BU-Beratung für Handwerksbetriebe legen wir besonderen Wert auf eine individuelle und bedarfsgerechte Beratung. Jeder Handwerksbetrieb ist einzigartig und hat spezifische Anforderungen und Risiken. Daher ist es wichtig, eine maßgeschneiderte Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden, die optimal auf die Bedürfnisse des Betriebs und seiner Mitarbeiter abgestimmt ist.

Aktuell beschäftigen Handwerksbetriebe vor allem Themen wie die Absicherung gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit, die Vorsorge für das Alter und die Absicherung gegen Unfälle. Gerade in handwerklichen Berufen ist das Risiko einer Berufsunfähigkeit aufgrund von körperlichen Belastungen und Unfällen erhöht. Daher sind eine umfassende Beratung und eine passende Versicherungslösung von großer Bedeutung. 

Zudem ist die Betriebsnachfolge ein wichtiges Thema. Hierbei geht es darum, frühzeitig zu planen, wer den Betrieb im Falle einer Berufsunfähigkeit weiterführt und wie dieser Übergang finanziell abgesichert werden kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die betriebliche Altersvorsorge, aber auch die betriebliche Krankenversicherung für die Mitarbeiter. Hierbei unterstützen wir die Betriebe bei der Auswahl und Implementierung geeigneter Vorsorgemodelle.

Redaktion: Ab sofort steht beim Münchener Verein eine neue bKV im Fokus. Was zeichnet Deiner Meinung nach ein gutes bKV Produkt aus? Was wünschen sich vor allem Handwerks- oder Kleinbetriebe?

Tobias Breu: Ein gutes bKV-Produkt zeichnet sich durch verschiedene Faktoren aus. Zunächst einmal sollte es flexibel sein und sich an die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens anpassen lassen. Dazu gehört auch, dass es für Kleinbetriebe ab 3 Mitarbeitern zugänglich ist. 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Leistungsvielfalt. Die betriebliche Krankenversicherung sollte ein breites Spektrum an Leistungen abdecken von der Vorsorge über die Behandlung bis hin zur Nachsorge. Dabei ist es wichtig, dass die Leistungen nicht nur auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter, sondern auch auf die des Unternehmens zugeschnitten sind. 

Zudem sollte die bKV einfach und unkompliziert in der Handhabung sein. Das betrifft sowohl die Antragstellung und Verwaltung als auch die Inanspruchnahme der Leistungen. 

Handwerks- oder Kleinbetriebe wünschen sich vor allem eine bKV, die ihnen hilft, ihre Mitarbeiter gesund zu halten und Ausfallzeiten zu reduzieren. Sie legen Wert auf präventive Maßnahmen, schnelle Behandlungswege und eine gute Betreuung im Krankheitsfall. 

Absolut notwendig für eine betriebliche Krankenversicherung sind eine hohe Leistungsqualität, eine faire Preisgestaltung und eine gute Beratung. Sie sollte zudem transparent sein, damit die Mitarbeiter genau wissen, welche Leistungen sie in Anspruch nehmen können und welche Kosten auf sie zukommen.

Redaktion: Und welche Beratungstipps gibst Du Maklern, die noch wenig Erfahrung mit dem Produkt haben? 

Tobias Breu: Ich würde empfehlen, dass sie sich zunächst gründlich mit dem Produkt vertraut machen, um alle Funktionen und Vorteile zu verstehen. Sie sollten auch die Zielgruppe des Produkts verstehen und wissen, wie sie es am besten vermarkten können. Es ist auch wichtig, dass sie lernen, wie sie potenzielle Einwände von Kunden überwinden können. Schließlich sollten sie immer ehrlich und transparent mit ihren Kunden sein, um Vertrauen aufzubauen.

Auch wäre ein Austausch mit Kollegen, die in dem Bereich schon Erfahrung haben, von unschätzbarem Wert und dieses Netzwerk ergibt sich z.b. durch die Teilnahme am Jungmakler Award

Der Titelbild: © Tobias Breu

Sie haben einen Fehler gefunden? Unsere Redaktion freut sich über einen Hinweis.

NewFinance Redaktion
NewFinance Redaktionhttps://www.newfinance.de
Hier bloggt die Redaktion der NewFinance zu allgemeinen und speziellen Themen rund um die Beratung in Sachen Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch zu Unternehmensthemen der Münchener Vereins. Wir wünschen eine spannende und unterhaltende Lektüre!

Auch interessant

Über uns

Joachim Rahn
Olga Simes
Waldemar Bliss
Klaudia Skoro
Ulrich Schubert
Tim Kienecker
Peter Teichmann
Michael Krüger
Hendrik Mohr
Heiko Senff
Karoline Mielken
Ali Gürcali
Lea Raus

Kontakt

Münchener Verein Versicherungsgruppe

Pettenkoferstrasse 19
80336 München

+49 89 5152 2340
info@muenchener-verein.de

Mein Vereinsheim

Don't Miss

Jungmakler Award 2024